Programm der Industriesymposien

18.40–19.25 UhrSatellitensymposium Novartis Pharma GmbH
Therapiemanagement moderner Ansätze in der Behandlung von Brust- und Lungenkrebs
 Therapie mit Alpelisib, einem PI3K alpha spezifischen Inhibitor
Hans Tesch, Frankfurt
 Erfahrungen aus dem Härtefallprogramm mit Alpelisib in Deutschland
Rachel Würstlein, München
 Behandlung des NSCLC mit immunonkologischer Therapie – Status und Ausblick
Martin Reck, Grosshansdorf
09.40–10.10 UhrSatellitensymposium Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG
Treibermutiertes NSCLC: ALK Translokation und EGFR Exon-20-Insertion im Fokus
 Vorsitz: Sylvia Gütz, Leipzig
 Daten und Behandlung des ALK+ NSCLC mit Fokus auf die erste Linie
Cornelia Kropf-Sanchen, Ulm
 Daten und Behandlung des EGFR mutierten NSCLC mit Fokus auf die Exon-20-Insertion
Annalen Bleckmann, Münster
10.20–10.50 UhrSatellitensymposium Molecular Health GmbH
Interpretation von NGS-basierten Tumorprofilen mit MH Guide
 Interpretation von NGS-basierten Tumorprofilen mit MH Guide
Matthias Loehr, Heidelberg
11.00–11.30 UhrSatellitensymposium Amgen GmbH
Behandlungsrealitäten beim KRAS-mutierten metastasierten Lungen- und Kolorektalkarzinom – What comes next?
 Vorsitz: Friedrich Overkamp, Hamburg
 

Therapiealgorithmus des KRAS-mutierten metastasierten NSCLC: Gegenwart und Zukunft
Matthias Scheffler, Köln

Therapiealgorithmus des metastasierten kolorektalen Karzinoms: Gegenwart und Zukunft
Dominik Modest, Berlin

11.40–12.10 UhrSatellitensymposium Merck Serono GmbH
Checkpoint-Inhibition in der Uro-Onkologie: Update 2020
Philipp Ivanyi, Hannover
Gunhild von Amsberg
, Hamburg
15.50–16.35 UhrSatellitensymposium MSD Sharp & Dohme GmbH
Immuntherapie seit 5 Jahren Standard beim NSCLC, bald auch bei Gastrointestinalen Tumoren?
 Vorsitz: Martin Reck, Grosshansdorf
 Langzeitperspektiven beim NSCLC durch immunonkologische Erstlinientherapien
Martin Reck, Grosshansdorf
 Einzug der Immunonkologie in die Behandlung von GI-Tumoren (mCRC/Ösophagus/Magen)?
Dominik Modest, Berlin
16.45–17.15 UhrSatellitensymposium GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Die Rolle der Immuntherapie im Lungenkarzinom und bei Kopf-Hals-Tumoren
 Die Rolle der Immuntherapie im Lungenkarzinom und bei Kopf-Hals-Tumoren
Martin Reck, Grosshansdorf
Andreas Dietz, Leipzig
17.25–18.10 UhrSatellitensymposium Roche Pharma AG
Krebsimmuntherapie beim TNBC, HCC und SCLC
 Update ESMO 2020: Checkpointinhibition in der neoadjuvanten und palliativen Therapie des triple-negativen Mammakarzinoms
Andreas Schneeweiss, Heidelberg
 Neues Kapitel in der systemischen Therapie des HCC
Dirk Waldschmidt, Köln
 Checkpointinhibition beim SCLC – Gegenwart und Zukunft
Claas Wesseler, Hamburg
08.50–09.20 UhrSatellitensymposium BeiGene Germany GmbH
PD1 Inhibitors for NSCLC: Future Challenges, Future Potential
 Vorsitz: Martin Reck, Grosshansdorf
 Landscape and differentiation of PD-1 Inhibitors in NSCLC
Tony Mok, Hongkong
 Panel discussion and Q&A
09.30–10.15 UhrSatellitensymposium Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Relevanz und Chancen von Real-Life-Daten beim NSCLC
 Vorsitz: Christian Grohé, Berlin
 Antiangiogenese als effektives Therapiekonzept nach Progress unter Immuncheckpoint-Inhibition
Christian Grohé, Berlin
 Seltene EGFR-Mutationen – die optimierte Therapie
Burkhard Matthes, Berlin
10.25–10.55 UhrSatellitensymposium Janssen-Cilag GmbH
Precision Oncology in Solid Tumors – Quo vadis?
 Personalisierte Medizin – Therapie und Diagnostik im Wandel
Martin Schuler, Essen
 Entwicklung biomarker-getriebener Tumortherapien am Beispiel von FGFR, BRAC1/2 und EGFR Ex20ins
Martin Schuler, Essen
 Chancen für die Versorgung seltener Tumorentitäten durch Netzwerkbildung?
Martin Schuler, Essen
11.05–11.35 Uhr

Satellitensymposium Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KG
Erweiterung des Spektrums der Immunonkologie:
Neue Strategien bei gastrointestinalen und thorakalen Tumoren

 Durchbruch bei immunonkologischen Therapien von Tumoren des oberen Gastrointestinaltrakts
Salah-Eddin Al-Batran, Frankfurt
 Die Zukunft der Immunonkologie beim NSCLC
Niels Reinmuth, München
11.45–12.15 UhrSatellitensymposium AstraZeneca GmbH
Langzeitüberleben beim Lungenkarzinom durch Immuncheckpoint-Inhibition
 Vorsitz: Cornelia Kropf-Sanchen, Ulm
 Überlebensvorteile und 2-Jahresprognose für SCLC-Patienten
Christian Grohé, Berlin
 Neue Überlebensperspektiven in frühen Stadien (I-III) des NSCLC
Wilfried Eberhard, Berlin
12.25–12.55 UhrSatellitensymposium Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
 Was gibt es Neues?
Aktuelle Studien in der Therapie des NSCLC ohne Treibermutationen
Martin Sebastian, Frankfurt

Hinweis:
Das Pipeline-Symposium des 17. AIO-Herbstkongresses findet am Donnerstag, den 19. November 2020, von 17.00–18.30 Uhr statt.

Wichtige Daten

19. – 21. November 2020
Industriesymposien und Digital Hospitality Lounge